Aus meiner Sicht bietet Mediation den Konfliktbeteiligten die beste Chance auf eine gütliche Beilegung ihrer Streitigkeiten und eine friedliche Zukunft. Die Kraft der Mediation liegt in ihrer Selbstbestimmtheit und damit in ihrer besonderen Legitimation.

In meiner mittlerweile mehr als zwanzigjährigen Tätigkeit als Richterin in Frankfurt am Main habe ich ausgiebig Erfahrungen im Zusammenhang mit der Entstehung, Eskalation und Entscheidung von Konflikten gesammelt. Zwar habe ich auch als Richterin kraft Gesetzes darauf hinzuwirken, dass die Parteien durch gegenseitiges Nachgeben einen Vergleich schließen und ihre Streitigkeit gütlich beenden. Leider gelingt dies nicht allzu oft. Vor Gericht ist es mit Selbstbestimmtheit der Parteien nämlich nicht mehr weit her. Denn streiten diese erst einmal vor Gericht, müssen sie sich den Regeln der Prozessordnung unterwerfen. Vor allem aber sind die Fronten dann meist derart verhärtet, dass es für einen Kompromiss zu spät ist. In diesem Fall endet der Prozess dann für eine Partei mit einer Niederlage. In der Sache und hinsichtlich der Kosten. Und dies häufig erst nach mehreren Instanzen und jahrelangem Streit.

Das Ziel sollte es daher gerade im persönlichen und familiären Bereich sein, bestehende Konflikte frühzeitig zu erkennen und auf einer privaten Ebene selbstbestimmt zu begütigen. Hierbei möchte ich Ihnen als Mediatorin in einer allparteilichen und begleitenden Rolle helfen.

Hierfür habe ich eine Ausbildung als Mediatorin auf dem Gebiet der Familienmediation beim IKOM-Institut für Konfliktberatung und Mediation in Frankfurt am Main abgeschlossen und bin seit 2013 in Hofheim / Ts. als Mediatorin tätig.